Letztes Feedback

Meta





 

Lehrer aus der Deutschen Schule Lissabon

Wolfgang Leilich ist Anfang Mai gestorben.

Der Name ist kein Omen, aber einer der Lehrer die ich bis ins Erwachsenenalter hoch geschätzt habe. Er hatte kein gutes Fach, Mathematik, da war ich schwach bzw. miserabel. Er war der einzige Lehrer bei dem ich Mathematik begriffen habe und es bedauert habe, ihn  als Lehrer nicht die gesamte Schulzeit gehabt zu haben.

Ich erinnere mich an das Schuljahr 1971/72 an der Deutschen Schule in Lissabon. Ein sehr liebenswerter Klassenkamerad Tomas M. , genannt Smutje, denn er war immer der Kleinste der Klasse, hatte seinen Vater verloren, wir waren um die 12-max 13 Jahre alt. Herr Leilich unser Klassenlehrer und Mathematiklehrer hat ihn angesprochen, als Smutje wieder im Unterricht war und ihm gesagt, er könne den Unterricht jederzeit verlassen. Tomas blieb sitzen.

ich weiss nicht, wie es ihm damals ging, wir waren Kinder. 

Im Juni vor drei Jahren haben wir uns wiedergesehen, nach 33 Jahren bei einem fulminanten übergreifenden Klassentreffen in Lissabon. Da war Herr Leilich gekommen, auf unsere Einladung, schmal, fragil, aber gesund, soweit. Und alle haben ihm attestiert, daß er der einzige Lehrer war, der uns Mathematik beibringen konnte und wir es wirklich verstanden. Meine Zeugnisse beweisen es. Ich hatte sogar mal eine 3 im Jahreszeugnis. Ein Wunder. Und Wolfgang Leilich war glücklich.

Nun hat er seinen 70igsten Geburtstag in Cascais, Portugal mit seiner Familie, seinen Kinder, seiner Frau noch erleben können, er ist am 7.Mai seinem Krebsleiden erlegen. Seine Asche wurde auf seinem Wunsch am Cabo da Roca in den Antlantik gestreut. 

Ich freue mich für ihn, daß er sein Lebensende in seiner zweiten Heimat verbringen konnte und mir noch mailte, daß das Hospiz in Portugal so wunderbar sei und er dort so wunderbar betreut würde, ohne Hetze, ohne: jezt müssen wir was waschen, pflegen etc. und er sich selbstbestimmt vorbereiten konnte. 

Lieber Wolfgang Leilich, Sie haben es richtig gemacht. Liebe Iracema, beijinhos, auch wenn wir uns nicht kennen. Er hat jetzt seinen Frieden. Danke für alles, 

Und damit ist wieder ein bißchen Kindheit/Schulgeschichte vorbei. Und es wird in die Annalen gehen. 

Gute Nacht, Ihre  Philine

 

 

 

 

 

10.6.13 23:50

Letzte Einträge: Blogbeginn, Überraschungstüten für Flutopfer-Kollegen, Überraschungstüte 2, Key Accountler im Buchhandel

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen